READING

Rezept: Zucchinipuffer mit Kräuterquark

Rezept: Zucchinipuffer mit Kräuterquark

Heute Mittag gab es leckere Zucchinipuffer mit Pellkartoffeln und Kräuterquark. Das Dinkelvollkornmehl habe ich frisch gemahlen und die Zucchini war aus dem Garten meiner Eltern – einfach top!

Ihr könnt zu den Zucchinipuffern auch Salat anstatt Pellkartoffeln servieren – mir war jedoch nach Kartoffeln, da diese auch super zu Kräuterquark passen. Im folgenden findet ihr das Rezept für die Zucchinipuffer und den Kräuterquark – die Zubereitung der Pellkartoffeln habe ich nicht ausführlich beschrieben.

Zutaten für die Zucchinipuffer:

  • eine große Zucchini
  • etwa 50 g Dinkelvollkornmehl
  • 3-4 Eier
  • etwas gehackte Petersilie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe (je nach Geschmack)
  • Salz (Kräutersalz), Pfeffer
  • Öl zum Anbraten

 

Zutaten für den Kräuterquark:

  • 1 Packung cremigen Quark
  • 4-5 Peperoni aus dem Glas, oder ein paar Oliven (je nach Geschmack)
  • etwas gehackte Kräuter
  • Salz (Kräutersalz), Pfeffer

 

Falls du Pellkartoffeln dazu machen möchtest, dann setze das gesalzene Wasser mit den Kartoffeln auf, bevor du die Zucchinipuffer vorbereitest.

Und so wird´s gemacht:

  1. Die Zucchini mit einer Reibe klein reiben oder in schmale, kurze Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Die Zwiebel klein würfeln und den Knoblauch und die Petersilie (oder andere Kräuter) hacken und ebenfalls in die Schüssel geben. Hier am besten gleich etwas mehr Kräuter hacken, damit es später auch für den Kräuterquark reicht.
  3. Die Eier in eine kleine Schüssel schlagen und anschließend gut mit Salz und Pfeffer würzen. Ich habe hier selbstgemachtes Kräutersalz verwendet. Anschließend wird das Ganze gut verrührt und ebenfalls in die große Schüssel gegeben.
  4. Nun unter ständigem Rühren, nach und nach das Mehl dazugeben.
  5. Anschließend auf die Seite stellen und anfangen den Kräuterquark vorzubereiten.
  6. Den Quark in eine Schale geben, Peperoni oder Oliven (geht auch beides :)) in kleine Scheibchen schneiden und zum Quark geben.
  7. Falls keine Kräuter aus Schritt 2 übrig geblieben sind, erneut ein paar Kräuter schneiden und ebenfalls in die Quark-Schale geben. Das Ganze umrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in den Kühlschrank stellen.
  8. Anschließend etwas Öl (je nach Geschmack, Kokosöl oder Olivenöl) in eine Pfanne geben.
  9. Sobald die Pfanne heiß ist, kleine Küchlein-Portionen der Zucchini-Masse auf der Pfanne verteilen und von beiden Seiten goldbraun braten.

 

Jetzt nur noch die Zucchinipuffer mit dem Kräuterquark und den Pellkartoffeln servieren und genießen!


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

INSTAGRAM
Folge #gutemehle
Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Seite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.